1. Basis

Unsere Maklertätigkeit umfasst den Nachweis der Gelegenheit zum Abschluss und/oder die Vermittlung von Kauf- und Mietverträgen sowie unsere dazugehörige Beratungsleistung. Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen stellen die Grundlage für eine vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen der hellomonday UG (haftungsbeschränkt) und unseren Geschäftspartnern dar. Unsere Tätigkeit erfolgt ausschließlich nach Maßgabe dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Durch die Erteilung eines Auftrags oder die Inanspruchnahme unserer Beratertätigkeit gelten diese als anerkannt, sofern zwischen den beiden Parteien keine abweichenden Regelungen schriftlich vereinbart wurden.

2. Angebot

Unser Angebot erfolgt auf Basis der uns vom Verkäufer/Vermieter bzw. berechtigten Dritten (z.B. Hausverwaltung, Projektentwickler o.ä.) übermittelten Informationen. Wir übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit, Vollständigkeit sowie für die Aktualität der Angaben. Irrtum, Zwischenverkauf oder Zwischenvermietung der offerierten Immobilien bleibt ausdrücklich vorbehalten.

3. provisionsfreie Angebote

Sofern wir Ihnen Immobilien mit dem Vermerk „provisionsfrei für den Mieter“ anbieten, werden wir im Erfolgsfall für unsere Tätigkeit vom Vermieter/Eigentümer honoriert. Bei entstandenen Mietverhältnissen ist die Voraussetzung für die Übernahme der ortsüblichen Provision seitens des Vermieters/Eigentümers in der Regel ein Mietvertrag mit einer Mindestlaufzeit von fünf Jahren. Kommt aufgrund unserer Tätigkeit ein Mietvertrag mit einer kürzeren Laufzeit zustande, werden wir vom Vermieter/Eigentümer anteilig vergütet. Wir sind in diesem Zusammenhang dazu berechtigt, den Differenzbetrag zu drei Bruttomonatsmieten vom Mieter zu fordern. Sollte dieser Fall eintreten, ist es für uns eine Selbstverständlichkeit, dies mit unseren Kunden schriftlich im Vorwege zu vereinbaren bzw. Sie rechtzeitig darüber zu informieren.

4. Übernahme der Umzugskosten

Das Konzept von hellomonday sieht es vor, im Falle einer erfolgreichen Vermittlung durch uns – als Dank für das entgegengebrachte Vertrauen unserer Kunden – die entstehenden Umzugskosten zu übernehmen (Den Dienstleister stellt hellomonday). Dies garantieren wir jedoch ausschließlich für den Fall, dass wir im Innenverhältnis durch den Vermieter/Eigentümer in Höhe der ortsüblichen drei Bruttomonatsmieten vergütet werden. Sofern wir lediglich anteilig durch den Vermieter/Eigentümer honoriert werden, ist die Übernahme der Umzugskosten zwischen uns und unseren Kunden individuell zu vereinbaren.

5. Entstehung unseres Provisionsanspruches

Die Maklerprovision wird mit dem Zustandekommen des Hauptvertrags fällig. Sie ist ohne Abzug zzgl. Umsatzsteuer innerhalb von 10 Tagen nach Erhalt der Rechnung zu zahlen. Im Verzugsfall sind wir berechtigt, Verzugszinsen in Höhe von 5 % p. a. über dem Basiszinssatz zu verlangen. In diesem Zusammenhang genügt auch unsere Mitursächlichkeit. Unser Provisionsanspruch bleibt auch dann bestehen, wenn ein durch uns vermittelter Vertrag durch den Eintritt einer auflösenden Bedingung erlischt.

6. Mietverträge

Bei Abschluss eines Mietvertrages zahlen Sie als Mieter bei provisionspflichtigen Angeboten an uns eine Provision in Höhe von drei Bruttomonatsmieten (Bruttomonatsmiete = Nettokaltmiete zzgl. Nebenkostenvorauszahlungen (Heiz- und Betriebskosten) und der gesetzlichen Mehrwertsteuer). Dies gilt unabhängig von der vereinbarten Mietvertragslaufzeit. Bei Staffelmietverträgen stellt die durchschnittliche Bruttomonatsmiete über die vereinbarte Vertragslaufzeit die Basis unserer Berechnung dar. Unberücksichtigt hingegen bleiben hier finanzielle Zugeständnisse/Incentives seitens des Vermieters.

7. Kaufverträge

Bei Kaufverträgen zahlen Sie an uns als Käufer eine Provision in Höhe von 5 % des Gesamtkaufpreises zzgl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

8. Weitergabe von vertraulichen Dokumenten

Sämtliche Exposés, Emails und Briefe sind ausschließlich für den jeweiligen Empfänger bestimmt. Die Weitergabe an Dritte erfordert unsere Zustimmung, andernfalls haftet der Angebotsempfänger uns gegenüber in Höhe der ortsüblichen Provision, sofern es zu einem Vertragsabschluss zwischen den Parteien kommt.

9. Salvatorische Klausel

Für den Fall, dass einzelne Teile unserer allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein sollten oder unwirksam werden, so bleibt hierdurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen unberührt. An Stelle eventuell unwirksamer oder nichtiger Bestimmungen treten die gesetzlichen Bestimmungen in Kraft.

10. Gerichtstand

Der Gerichtsstand ist Hamburg.